Samstag, 14. Mai, 5. Tag: Entspannt entspannen

DSC_3278

Samstag, 14. Mai, 5. Tag: Entspannt entspannen

Tatsächlich habe ich es geschafft, es ruhig angehen zu lassen, nicht weiter zu laufen und mich auch nicht zu verwandern. 😉

Nach einem gemütlichen Frühstück im Wohnmobil von meinen Rettern, verabschiede ich die beiden mit vielen Dankesworten Zeder-Räucherstäbchen (sie wollen mir sogar noch die Decke schenken!). Ich winke hinterher als ihr WoMo den Platz verlässt – es geht mir nach der Tortour gestern wirklich gut, vor allem Dank Susanne und Stephan, ich bin noch immer erleichtert…

Flucks wird alles gepackt, knapp einen Kilometer später treffe ich auf die Stelle, an der ich gestern vom Panoramasteig abbiegen bzw auf dem „Hauptweg“ hätte bleiben sollen. Naja, so gehen die Meinungen auseinander 😉 Ich folge dem Steig, der ultra entspannend zwischen den kleinen Ortschten über Felder und Wiesen führt, kleine Waldstücke ab und an und nur ganz wenige, milde Steigungen. Unaufgeregt, so wie ich es gebraucht habe.

Das Wetter hat sich zwar wie überall deutlich abgekühlt, aber es bleibt trocken und die Kapuze hält den Wind ab 😉 Ich erreiche Nürmbrecht, suche noch etwas nach einer Pension und gönne mir dann Ruhe. Na gut, die Wäsche wird noch gemacht, der Blog geschrieben, die nächsten Tage grob geplant, dann die Füße hochgelegt – Ruhe…

Gelaufen: 13,1 km

Motto: Urlauben statt Umherirren 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s