Immer den Postboten fragen

In meinem Fall die Postbotin, nämlich die Petra aus Dreieich Sprendlingen. Die kennt sich nämlich  sakre gut aus hier! Und hat mir direkt eine detaillierten Plan gezeichnet, wie ich nach Offenthal komm, und zwar auf a) dem kūrzesten und b)

dem schönsten Weg. Da war ich schon 2 1/2 Stunden unterwegs, hatte Mittag gemacht und mich mit Sonnencreme präpariert – mei, hab ich ein Traumwetter für meinen ersten Tag erwischt! Fast schon zu warm, aber da beklag ich mich auf keinen Fall drüber…

 

 

Eh gibt es nix zu beklagen. Ich habe mich nich extrem verlaufen, gut es gibt wahrscheinlich kürzere Weg gegeben, aber hey; das Gewicht war ok (warten wir mal die nächsten Tage ab, ich bin noch misstrauisch) und ich hab jetzt schon, 20km vom geliebten Main entfernt, viele nette Leute getroffen: Egal wen ich gefragt habe, ob ich in die richtihge Richtung laufe, alle halfen nicht nur einfach weiter, sondern fragten, wo ich den hin will. Ausnahmslos alle waren begeistert von meinem Plan. Das tut gut.

 

Eine Frau mit ihrem 80jährigen Vater habe ich im Feld getroffen, kurz nach der berühmten Holzpyramide mit genialemBlick auf die Skyline! (auch ein Tipp von Petra), und bin ein Stück mit ihnen geschlendert. Intressante Menschen die beiden. Aber am meisten hat mich natürlich Petra geflasht, die Postbotin (da freut sich mein Ex-Arbeitskollege). Was eine Karte, einfach so ne halbe Stunde mit mir den Weg geplant! Und dann noch ein Stück mitgekommen, und  – grade angerufen, um zu hören, ob ich auch wirklich gut angekommen wär. Was ich bin, das Zelt war in 10min aufgebaut, der Platzbesitzer möchte, dass ich was für eine Campingzeitschrift schreibe – ich wūrde sagen, besser håtte es und ich nicht laufen können.

 

 

 

Der Tag steht deshalb unter dem Motto meiner Postbotin, die zu mir sagte: „Du liebst das Leben, geh, das sehe ich dir an.“

 

 

Geschafft: 4 h 41 min, 23,42 km. Ostbahnhof Frankfurt – Dreieich Offenthal.

Start in Frankfurt vor der EZB - voll der Poser!

Start in Frankfurt vor der EZB – voll der Poser!

Werbeanzeigen

6 Kommentare

  1. Du legst ja ein ganz schön flottes Tempo vor, trotz Rucksack! Lass Dir heute Zeit, sonst bin ich noch nicht zu Hause :o) Freu mich und bis heute nachmittag!

    1. Den kenne ich zwar nicht, aber ich kann dich beruhigen: Ich bin auch heute ans Ziel gekommen ohne eine Postbotin zu fragen 🙂 Wenn auch mit kleinem (aber feinem) Umweg…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s