westweg

Zu Fuß von Frankfurt nach Basel

Ich gehöre zu den wenigen glücklichen Menschen, denen eine neue Chance gegeben wurde. Ich gehöre zu den wenigen glücklichen Menschen, denen eine neue Chance gegeben wurde, weil die Deutsche Telekom nach neuer Rechtsgrundlage handelte und allen Zeitarbeitern gekündigt hat. Ich gehöre deshalb zu den wenigen glücklichen Menschen, weil die Zeitarbeitsfirma nach dieser neuen Situation entschieden hat, so viele Arbeiter können sie jetzt grade nicht vermitteln, also entlassen wir sie aus wirtschaftlichen Gründen.

Neue Chancen kommen eben nicht einfach so, die sind ein Geschenk, sollte man dann auch nicht einfach verstreichen lassen. Dachte ich Anfang Februar 2014 und fing an zu überlegen, was ich mit dieser großartigen freien Zeit anstellen sollte.

Neue Chancen kommen eben über Umwegen, da kann ich doch auch einen machen und erstmal den Weg in die Schweiz suchen. Dachte ich Ende Februar 2014, denn da sind Bewohner anderer Länder ja momentan besonders gesucht und gerade deutsche Arbeitskräfte schwer geschätzt.

So weit wollte ich aber gar nicht gehen, sondern nur bis Basel. Da kenn ich nämlich jemanden, der mich dann doch mit offenen Armen auf der anderen Seite der Grenze empfangen würde.

Neue Chancen beginnt man eben, egal auf welchem Wege sie kommen, immer beherzt und direkt vor der Haustür. Dachte ich am 20. März 2014, packte meinen Rucksack, trat in Frankfurt vor ebendiese Haustür und machte den ersten Schritt Richtung Schweiz.

Wohin meine Schritte mich führten? Was seit dem alles geschah und wen ich alles traf? Und ob ich wirklich angekommen bin, lediglich mit Wanderkarten und einem schlechten Orientierungssinn ausgestattet, das könnt ihr in unten folgenden Posts nachlesen. Ich wünsche viel Spaß!

Werbeanzeigen
Kochplatz Gausbach

Die Glücksfee bleibt mir treu: Nach einem grandiosen sonnigen Tag mit Freunden, sitzt am Nachbartisch in Gausbach Ortsvorsteher Achim und lässt mich im leerstehenden Kindergarten schlafen. Irre! 😀 In meinem Vorgarten wird jetzt erstmal gekocht, Gespenstersuppe gegessen und später dann mehr zum Tag im Blog.